Sonntag, 20. März 2016

Leckereien für die Ostertafel

Langsam aber sicher erwacht die Natur vor unserem Fenster und mit dem heutigen Frühlingsanfang kann Petrus es auch nicht mehr leugnen. Es wird Zeit, dass graue Wolken und kalter Wind die Flucht antreten und Platz machen für sonniges Wetter, warme Luft und bunte Blüten!

Für solch eine Frühlingspracht kommt Ostern leider ein kleines bisschen zu früh in diesem Jahr, aber man muss die Feste halt feiern, wie sie fallen...

Ostern, das ist für mich in erster Linie ein Anlass, mich mal wieder auf Katies Spuren zu begeben und die Rührschüssel aus dem Schrank zu holen. Wenn ich backe, dann nur zu Geburtstagen...und eben zu Ostern.
Ein kleines Experiment, das ich letzten Herbst zu einer Babyparty gestartet habe und das mehr als erfolgreich war, werde ich dieses Jahr zum Ostersonntag für meine Lieben wieder auf den Tisch bringen, den Oreo-Mug-Cake oder zu deutsch "Oreo-Küchlein im Glas". 

Das Rezept dazu habe ich heute für euch. Ein erster kleiner Quick-Tipp für Ostern vielleicht....






Zutaten für den Teig:
  • 40  Butter
  • 100g Mehl
  • 120g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 30g Kakao
  • 2 Eier
  • 2 TL Vanillezucker
  • 120ml Milch
  • 12 Oreo-Kekse 

Zubereitung:
Zerlasst die Butter in einem Topf bei schwacher Hitze und gebt sie anschließend zu den trockenen Zutaten. Mischt portionsweise die Milch unter und gebt nach und nach die Eier hinzu. Die 12 Oreo-Kekse lasst ihr zunächst weg. 
Wenn die Teigmasse geschmeidig und locker aufgeschlagen ist, löst ihr die Oreo-Kekse von ihrer Füllung und zerbröselt die dunklen Keks-Platten zu feinen Krümeln. Diese Krümel hebt ihr dann unter die Teigmasse und füllt sie in kleine Weggläschen (oder Muffin-Förmchen, wenn ihr nicht im Glas backen wollt.)
Gebt die gefüllten Gläschen oder Förmchen für etwa 15min bei 170 Grad in den vorgeheizten Backofen.

Während die Küchlein Formen annehmen, kümmert ihr euch um das Topping.




Zutaten (für das Topping):
  • Füllung der 12 Oreo-Kekse (Teig)
  • 6 komplette Oreo-Kekse
  • 150g Frischkäse
  • 100g Butter
  • 350g Puderzucker
  • Oreo-Kekse für die Deko

Zerkleinert zunächst die intakten Kekse und vermischt sie mit der Füllung der 12 Oreos, die ihr für den Teig bereits getrennt habt. Gebt Frischkäse, zerlassene Butter und Puderzucker hinzu und schlagt die Masse kräftig auf.
Anschließend stellt ihr die Masse mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank, damit sie auskühlt und besser zu verarbeiten ist.
Wenn die Küchlein aus dem Ofen gekommen und erkaltet sind, füllt ihr die Masse für das Topping in einen Spritzbeutel und gebt sie auf die Küchlein.


Ganze Oreos oder Krümel der dunklen Keksmasse komplettieren als Deko das Bild. 
Für eine Festtafel zu Ostern kann es zusätzlich natürlich nicht schade, ein Schleifchen oder andere Deko-Elemente an den Gläschen anzubringen.
Das Auge isst ja schließlich mit...



Habt ihr schon eine Idee, was euer Osterfestmahl und die anschließende Kaffee-Tafel angeht oder entscheidet ihr das spontan?

Eine schönes Wochenende wünscht euch





1 Kommentar:

  1. Oh das sieht echt lecker aus! Auf den Frühling freue ich mich auch schon wie verrückt! :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...