Freitag, 11. März 2016

[DIY] Dekorative Ostereier

Die Zeit fliegt mal wieder, findet ihr nicht auch? 
Gefühlt haben wir gerade erst die "5. Jahreszeit" an Aschermittwoch beendet und schon steht Ostern quasi vor der Tür.

Viel Zeit und Muße für österliche Dekorationen bleibt mir momentan leider nicht, aber trotzdem habe ich heute eine kleine Idee für euch, wie ihr ein paar Centerpieces schnell und einfach selbst gestalten könnt.
Als ich nämlich vor einigen Tagen von einem Termin zum nächsten musste und etwas Wartezeit in der Stadt totzuschlagen hatte, entdeckte ich in einem Geschäft kleine Vasen in Form aufgeschlagener Eier. 
"Nett" dachte ich...zumindest solange bis ich den Preis sah. Nach kurzer Überlegung war mir klar, dass ich solche Vasen nicht kaufen, sondern ganz einfach selber machen kann.

Gesagt, getan...




Das Material ist wie immer schnell besorgt. Ihr benötigt nämlich nur Luftballons, Bastelkleber, Küchenpapier und einen Pinsel.
Nachdem ihr den Luftballon vorsichtig auf die gewünschte Größe aufgeblasen habt, bestreicht ihr ihn großzügig mit einer Schicht Klebstoff und beginnt ihn mit Küchenpapier zu bedecken.
Gut ist es, wenn ihr zur Vorbereitung das Papier in kleine Stücke reißt. So habt ihr es später besser zur Hand und könnt den Ballon ohne zu viele Falten und Hubbel bekleben. 
Wenn ihr eine erste Papierschicht aufgetragen habt, könnt ihr sofort mit den nächsten Schicht beginnen. So verbinden sich die Schichten besser, als wenn ihr sie einzelnd durchtrocknen lasst.
Klebt so viele Schichten auf den Ballon, bis eure Papierhülle schön deckend ist.
Hier empfiehlt es sich, Ballons in knalligen Farben zu benutzen, da ihr so gut erkennen könnt, wie deckend eure Papierschicht bereits ist.
Für die letzte Schicht benutzt ihr anschließend dünne weiße Kosmetiktücher aus Papier. Sie haben keine Perforation oder ähnliches und geben dem Äußeren eures Ostereis ein ebenmäßiges Finish.


Nachdem der Klebstoff (bestenfalls über Nacht) richtig gut durchgetrocknen und ausgehärtet ist, schneidet ihr den Ballon auf und zieht ihn vorsichtig heraus. 
Anschließend schneidet ihr mit einer kleinen Bastelschere zunächst eine Öffnung und danach unregelmäßige Zacken in euer Osterei. 
Ziel ist es, eine Optik zu schaffen, als wäre das Ei gerade aufgeschlagen worden. Je unregelmäßiger, desto besser.



Wenn ihr mit eurem Ergebnis zufrieden seid, könnt ihr die Ostereier sowohl als kleine Blumenvase, als auch als Deko-Element auf der Ostertafel verwenden.
Für die Vase stellt ihr einfach ein kleines Gläschen mit Wasser in das Innere und drappiert Blumen eurer Wahl hinein.

Um die Eier als Deko-Element zu verwenden, füllt ihr den Hohlraum mit Ostergras, Stroh oder ähnlichem Füllmaterial aus und dekoriert kleine Eier, Häschen usw. hinein.
Ich habe für meine Deko kleine Pailletten-Eier aus den Vorjahren verwendet. 
Eine kleine Anleitung zu diesen Eier findet ihr --> *hier*



Unter dem Strich hat mit diese Deko nun definitiv keine 5 Euro gekostet und kommt definitiv an die gekaufte Variante (zum deutlich höheren Preis) ran.

Oder was meint ihr?


Vorösterliche Grüße




Kommentare:

  1. das ist ja eine wirklich tolle Idee.
    Frage: Wenn ich dieses Ei als kleine Vase benutze, ist die wasserdicht?
    Viele Grüße von
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, es ist ja im Grunde nur Papier mit Kleber. Ich habe für die Vasen-Version einfach ein kleines Glas in das Ei reingestellt.So bleibt es auch standfest und die Blumen fallen auch nicht unkontrolliert. Und wasserdicht ist es auch ;)

      LG EsKa

      Löschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...