Donnerstag, 20. Juni 2013

Sweet Sensations #14 - Summer Feeling Teil 2

Hallo ihr Lieben und einen wunderschönen guten Morgen!!

Heute gibt es den zweiten Teil "Summer Feeling" für euch!

 

Erinnert ihr euch an den "Einkaufskorb" für mein kleines Sommer-Special? Wenn nicht, hier noch mal alles im Überblick:


Ein paar der Dinge gab es ja letzte Woche zusammengefügt in Form der gefüllten Eiswürfel und des selbstgemachten Zitroneneistees. 

Heute folgen Eis und das angekündigte nützliche Accessoire :) Denn wir machen "Mini-Eissplitter-Cupcakes" und basteln "Blumen-Gläserdeckel".

Beginnen wir mit den Mini-Cupcakes. Die angegebenen Mengen ergeben 32 Stück




Den Baiser könnt ihr fertig im Supermarkt kaufen. Als erstes hackt ihr diesen schön klein - sollte im Ergebnis halb pulverisiert und halb in kleinen Stückchen enden :)


 

Dann schlagt ihr 200ml Sahne steif und hebt den Baiser vorsichtig unter.


 
Danach folgen der Krokant und die Schokoraspeln. Den Krokant habe ich wie den Baiser mit einem Schneebesen untergehoben, die Schokoraspeln vorsichtig mit einem Löffel. Das geht besser, finde ich.


Die Masse füllt ihr nun in Mini-Cupcake-Papierchen. Pro Papierchen reicht 1 TL der Masse.


Wenn alle fertig sind, stellt ihr sie vorsichtig in Dosen und dann in euer Gefrierach/Tiefkühltruhe etc.. Was auch immer ihr zum Tiefkühlen verwendet ;)


Etwa eine Stunde sollten die Mini-Cupcakes im Gefrierfach bleiben bis sie verziert werden dürfen. Diese Stunde nutzt ihr zum einen um die zweiten 200ml Sahne zu schlagen und zum anderen um Deko herzustellen. Sahne schlagen muss ich ja nicht erklären, deshalb direkt zur Deko.

Hierzu trennt ihr Eiweiß und Eigelb. Wir benötigen nur das Eiweß, denn wir machen kleine bunte Baiser-Tropfen. Dazu schlagt ihr das Eiweiß schön steif und lasst vorsichtig 3-4 EL Zucker hineinrieseln - dabei langsam weiter mixen. Je nach dem wieviele Farben ihr haben wollt, teilt ihr den Eischnee jetzt auf. Ich habe "nur" zwei Farben gemacht - grün und rosa. Es reicht schon ein wenig Lebensmittelfarbe um ein schönes Farbergebnis zu erzielen. Die Farbe vorsichtig unterrühren.



 
Ein Ei ergibt wirklich eine ordentliche Menge Eischnee. Aber man kann ein Eiweiß ja schlecht halbieren ;) Den bunten Eischnee spritzt ihr jetzt mit einem Spritzbeutel in kleinen Tupfen/Tropfen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech. Denkt bitte daran, dass der Eischnee beim Backen etwas aufgeht.



Den Backofen habe ich gar nicht erst vorgeheizt, da die kleinen Tröpfchen super schnell fertig sind. Ca. 5 - 8 Minuten bei 150°C im nicht vorgeheizten Ofen reichen völlig aus.
 
Und so sehen sie dann fertig aus:


Sahne schon geschlagen? Dann dürft ihr jetzt entscheiden ob ihr sie weiß lasst oder einfärbt. Ich habe mich für beides entschieden. Die kleinen Mini-Cupcakes holt ihr jetzt aus dem Gefrierfach und spritzt kleine Häubchen Sahne oben auf. Dann auf jedes ein bis zwei abgekühlte Baiser-Tröpfchen und wieder zurück damit ins Gefrierfach. 




Nach einer weiteren Stunde sind sie dann bereit zum Verzehr.


Putzig, oder? Und vorallem mit einem "Haps" im Mund. Davon hab ich jetzt immer mal welche im Kühlfach - man weiß ja nie, wann einen der kleine Eis-Hunger überfällt ;)

Und nun zu den Gläserdeckeln. Ich finde nichts ärgerlicher, als wenn plötzlich draußen Tiere meinen in meinem Glas landen und baden oder gar sterben zu müssen. Und als ich letztens meine "Gugelhupf-Ausgabe" von Dr. Oektker aufgeschlagen habe, gab es eine Anleitung um Gläserdeckel zu basteln. Also habe ich mir ein bisschen Moosgummi gekauft und gebastelt. Hier nun die Anleitung kurz und knapp zusammengefasst.

Ihe benötigt lediglich Moosgummi in verschiedenen Farben, 2 Blätter, 1 Stift, 1 Glas, Kleber und Strohhalme

Zunächst braucht ihr Schablonen.

Mit einem eurer größten Gläser einen Kreis auf ein Blatt zeichnen, ausschneiden, 3 mal falten und ein Herz rein schneiden - schon habt ihr eine Blume mit vielen kleinen "Blättern".


Es gibt aber ja auch Blumen mit großen "Blättern" ;)  Hierzu habe ich wieder einen Kreis gezeichnet, diesmal aber von Hand die "Blätter" drumherum gemalt und ausgeschnitten.



Mit einem 2€-Stück hab ich noch schnell eine kreisförmige Schablone erstellt. Wenn alle Schablonen fertig sind legt ihr diese auf euer Moosgummi, zeichnet sie nach und schneidet die Blumen und Kreise aus. Dann klebt ihr die Kreise in der Mitte der Blumen fest.



Nun nur noch jeweils ein Loch reinstanzen, Strohhalm durchstecken und schon sind die blumigen Gläserdeckel fertig :) Ich hatte mir noch ein paar hübsche kleine selbstklebende Schmetterlinge mitgebracht - fand ich ganz niedlich ;)


Gefällt euch diese Idee? Habt ihr sowas vielleicht sogar schon mal selber gebastelt? Wie immer freue ich mich von euch zu hören.

Nächste Woche werden die restlichen "Zutaten" des "Summer Feeling - Einkaufskorbs" zu spritzigen Leckerein verwandelt.

Ich wünsche euch eine angenehme restliche Woche und ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße,

eure




 

Kommentare:

  1. Wow wunderschöne Sachen habt ihr gezaubert!
    Herzliche Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es dir gefällt :)
      Liebe Grüße,
      Katie

      Löschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...