Montag, 18. Juni 2012

Es ist vollbracht...

...hat ja auch lang genug gedauert ;)

Vor einem guten Monat saß ich mit der liebsten Trace mal wieder in einem Reisebus und bin durch Deutschland gegondelt. Zwei Mädchen, zwei Bloggerinnen und zu viel Zeit...da kommt selten etwas Sinnvolles heraus.
In diesem Fall allerdings schon, denn irgendwann kamen unsere Gespräche auf das Thema bloggen, die damit verbundene Arbeit und die vielen vielen Sachen, die sich im Zusammenhang mit unseren Blogs in unseren Haushalten angesammelt haben.
So beschlossen wir, dass wir irgendwann einmal ein eigenes "Bloggerzimmer" haben wollen.

Aus dieser Spinnerei habe ich nun aus ganz praktischen Gründen Ernst gemacht und mir eine kleine Kreativecke auf dem Dachboden eingerichtet.

Nach einigen Komplikationen ist sie nun eeeendlich fertig und natürlich möchte ich euch nicht vorenthalten, wo ab sofort die kreativen Eskalationen dieses Blogs stattfinden werden.


Natürlich träume ich insgeheim von einem tollen perfekt organisierten Kreativzimmer, das mir alle Freiheiten lässt. Aber erstens ist so ein Zimmer schlicht und ergreifend nicht billig (denn ich werde leider nicht von IKEA gesponsort, wie so viele in dieser Zeit..danke IKEA :P ) und zum anderen lohnt es sich schlicht zu diesem Zeitpunkt nicht (mehr) ein ganzes Zimmer zu renovieren, da mein Umzug in eine andere Stadt und eine andere Wohnung relativ absehbar sein wird. Daher musste eine improvisierte, günstige und trotzdem nette Variante hert.

Ausgangspunkt des Ganzen war wie gesagt eine Ecke auf dem (unausgebauten) Dachboden.


Mittels Stoffbahnen (übrigens von IKEA *hust*) wurden die furchtbar freiliegenden Wände zunächst verkleidet.
Da es sich um eine günstige improvisierte Version handeln sollte, habe ich schnell eine alte Schrankwand aus meinem Jugendzimmer wieder aufgebaut, um Stauraum und eine rämliche Abgrenzung zum restlichen Teil des Dachbodens zu schaffen.

Wie der Zufall es wollte, hatten zwei liebe Menschen und Leser nach einem Umzug noch einen Tisch übrig, den sie mir zur Verfügung stellten.(Danke N & P ). Zusammen mit einer alten Arbeitsplatte aus Hälftes Keller, einem Kindertisch von mir und ein paar Lampen ist so meine kleine Werkelecke entstanden.
Kostenpunkt von nicht mal 40€, einige Tage arbeit und ein paar nette Spenden machten es möglich.


Endlich habe ich mal eine (sortierte) Übersicht über all mein Material. Bisher lagerten Kleinteile in Rollcontainern unter meinem Bett, Pappe, Papier und größere Dine wild durcheinander auf dem Dachboden. Nun gibt es endlich so etwas wie ein "System", beschriftete Kisten und kein Durcheinander mehr.


Zugegeben, das Design des Ordnungssystems lässt noch zu wünschen übrig, aber zwei dm-Boxen inkl. schöner bunter Versandbox werden ja noch kommen und für den Rest lasse ich mir auch noch etwas einfallen.
Sollte jemand von euch nicht wissen, wo er mit seinen leeren Glossy-/dm- und Douglasboxen hinsoll...scheut euch nicht, sie mir zu schicken, ich hätte Verwendung dafür *hihi*


Im hinteren Teil hat nun meine heißgeliebte Fotobox endlich einen Platz gefunden und muss nicht mehr einsam und allein ein Dasein auf dem Dachboden fristen.
Wer die Box noch nicht kennt, findet --> *hier* eine Anleitung zum Eigenbau.

 Die alte Happy Meal - Verpackung dient nun als Mülleimer für Kleinteile. (Ja ich esse manchmal ein Happy Meal und möchte es immer als "Juniortüte" bestellen...Kind der 90er..ich kann mir nicht helfen ;) )

Filzstifte, Buntstifte, Scheren und Stifteboxen finden nun auch endlich einen Platz und kommen hoffentlich wieder häufiger zum Einsatz.



Nun wisst ihr über meine kleine neue kreative Welt Bescheid und ich fürchte, wenn das Material in dem Tempo weiter wächst, wird die kleine Welt bald ausgebaut werden müssen.

Habt ihr auch eine eigene Ecke für eure Projekte, Blogarbeiten etc. oder muss bei euch der normale Schreibtisch dran glauben?

Schreibt mir, wie es bei euch aussieht oder postet euren Arbeitsplatz doch einfach mal auf meiner Facebookseite. Ich bin wirklich neugierig, wie andere Leute arbeiten.





Kommentare:

  1. Ist klasse geworden! Ich bin ja ein klein wenig neidisch um den vielen Platz, den du jetzt zum Bloggen hast... ^^ Ach ja, "Juniortüte" sag ich auch immer noch, das klingt auch viel besser finde ich. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja schön aus! Ich hätte auch gern so eine Ecke, aber das lässt meine kleine Wohnung auf gar keinen Fall zu *seufz*
    Alles Liebe!

    AntwortenLöschen
  3. wow, das ist toll geworden ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Super Idee. Das macht mir Lust auf eine Kreativecke im Keller...

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...