Freitag, 29. Juni 2012

[Bunter Sommer ] Dekoratives Mosaik




Hallo meine Lieben,

was sagt ihr bisher zu unserer bunten Bloggeraktion? Ich finde es sind wirklich tolle  und doch so unterschiedliche Ideen dabei und es macht unfassbar viel Spaß die anderen Blogs zu durchstöbern.

Nach dem "Gesetz des Regenbogens" ist heute die Farbe Blau an der Reihe und ich muss gestehen, dass mir die Ideenfindung gar nicht so leicht gefallen ist. Eigentlich mag ich Blau sehr gerne (ha ho he...wer hätte das geahnt...^^), doch in Sachen Deko- und Kreativideen war zunächst mit mir nicht sehr viel los.

Irgendwann kam ich beim betrachten des Aktionsbanners allerdings auf die Idee, mich einmal in Sachen Mosaiktechnik zu versuchen.


Bisher hatte ich nur eine kleine unprofessionelle Erfahrung dahin gehend gemacht, als ich vor viiiielen Jahren meiner lieben Hälfte ein Mosaikbild aus hunderten und aberhunderten Einzelbildern von uns beiden geschenkt und den Rahmen des Bildes mit Mosaiksteinchen verziert habe.
Von Spachtelarbeit, Mosaikkleber etc. hatte ich damals noch keine Ahnung.
Da man aber nie ausgelernt hat, bin ich schnurstracks in die Bastelladen meines Vertrauens und habe mich durch das Mosaiksortiment gewühlt.
Das Ergebnis gibt es heute passend zur Tagesfarbe:




Material:
  • Metalltöpfchen
  • Mosaiksteinchen
  • Mosaik- oder Dekopatchkleber
  • Fugenmasse
  • Spachtel
  • etwas Wasser
  • Küchenschwamm
  • kleines Blumentöpfchen
  • weißes Schleifenband
  • Dekopapier
  • Musterbeutelklammer
  • Holzspieß

Anleitung:
Zunächst reinigt ihr euer Metalltöpfchen gründlich, so dass der Kleber später auch haften kann.
Anschließend beginnt ihr mit dem Aufkleben der Mosaiksteinchen.
Um ein schönes Ergebnis zu erhalten, habe ich die Steinchen wie bei einer Ziegelmauer versetzt aufgeklebt, also nicht Fuge auf Fuge.

Wenn der Kleber guuuuut getrocknet ist, mischt ihr die Fugenmasse nach Packungsbeigabe an und verteilt sie mit einem Spachtel zwischen den Steinchen.





Wenn die Masse etwas angetrocknet ist, wischt ihr Überflüssiges mit einem feuchten Schwamm vorsichtig ab. Wenn die Fugen komplett durchgetrocknet sind (etwa 24 Stunden später) könnt ihr eure Mosaikplättchen mit einem fusselfreien Tuch von überschüssiger Masse weitergehend befreien und sie sauber polieren.
Mit breitem weißen Schleifenband verziert ihr anschließend den oberen Topfrand.







Für die Windmühle schneidet ihr aus einem zweifarbigem Bogen Dekopapier ein Quadrat von ca. 10x10cm und faltet es zweimal diagonal.
 
 
Die so entstandenen Faltkanten schneidet ihr nun bis zur Hälfte ein und klebt die Spitzen in der Mitte fest. Mit einer Musterbeutelklammer fixiert ihr zum einen die Spitzen zusätzlich, zum anderen befestigt ihr eure Windmühle so am Holzspieß.



Das kleine Blumentöpfchen stellt ihr nun mit Wasser gefüllt mittig in euren Mosaiktopf und bestückt es mit Blümchen.

Fertig ist die kleine blaue Sommer-Tischdeko.


Weitere blaue Sommerideen findet ihr heute bei


Katholies Allerlei
Kardiomuffelchen
Freulein Mimi
Schaechtelchen
Herzstückchen
Matz ab!


Himmelblaue Grüße


Kommentare:

  1. Sieht toll aus! Die Windmühle setzt einen super Akzent!

    Nicht nur da ich Holland lebe muss ich die Windmühle mal nachmachen ;)

    Viele Grüße,
    Miss Sugar Shack

    AntwortenLöschen
  2. Oh, vielleicht ist es an der Zeit auch mir die Mosaiksteinchen anzulegen! Ich wusste bisher nicht was ich mit denen bepflastern könnte, aber jetzt!


    mit lieben Grüßen
    Lena

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...