Samstag, 31. Dezember 2011

Guten Rutsch und frohes neues Jahr




Ihr Lieben,
ich wünsche euch allen einen wundervollen Start in das neue Jahr und hoffe, dass ihr den Silvesterabend in schönem Ambiente mit netten Menschen verbringen könnte.

Für das neue Jahr wünsche ich euch allen nur das Beste und hoffe, dass eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen.


Viele liebe Grüße

Dienstag, 27. Dezember 2011

2011 - Ein Blick zurück

Hallo ihr Lieben,

das Jahr neigt sich dem Ende zu. Hattet ihr auch (mal wieder?!) das Gefühl, die Zeit rast mit Siebenmeilenstiefeln an euch vorbei?
Jedes Jahr kommt der Jahreswechsel für meinen Geschmack immer viel zu plötzlich.

Um die Zeit etwas zu bremsen, möchte ich mit euch noch einmal auf das mein Jahr 2011 zurückblicken und lade euch alle ein, mitzumachen.
(Vielleicht postet ihr euren Link ja hier als Kommentar oder Leser ohne Blog machen direkt hier auf dem Blog mit?! Ich würde mich freuen!)


Das Jahr 2011 in einem Satz:



Back to the roots, vom Bordstein zur Skyline.


2011 war gut, weil...



....Mut belohnt wurde
.....es ein gutes Gefühl ist, sich wieder auf sich selbst verlassen zu können.
...ich endlich eine tollen Job mit einer wunderbaren Chefin habe, der mir Spaß macht.


2011 war schlecht, weil...

...zu oft gestritten wurde
... das große Ziel noch immer nicht erreicht ist
... Menschen aus der Vergangenheit kurz aber heftig zurückkehren mussten. 
....der BVB Deutscher Meister geworden ist.

Highlight(s) 2011: 
  • Der verspätete Aufstieg mit meiner Mannschaft, die dieses Jahr endlich zu einem richtigen Team geworden ist.
  • "Unser" Großprojekt auf einer Doppelseite im deutschen Basketball-Magazin
  • 200 Leser auf meinem kleinen Blog
  • ..und natürlich mein grandioser (talentfreier) Karaoke-Auftritt vor einer Horde von Musikern und Sängern. *rock your life*


Bester Kauf 2011:

Meine grauen Wildlederstiefel aus Krakau
--> *klick*
Kein Kleidungsstück habe ich so oft in diesem Jahr getragen.

Flop(s) 2011:
Summer Glam Bodylotion von Balea. Ein Kauf, bei dem ich mal wieder blind dem Bloggerwahn verfallen bin. Nicht nur, dass ich den Geruch auf die Dauer fast ekelhaft fand, die Tatsache am ganzen Körper zu glitzern, fand ich spätestens nach dem dritten Mal nicht mehr schön...


Tops aus 2011:

- Musik

  1. Nevio - Berlino (welch eine Frage...seit Juli läuft selten etwas anderes bei mir)
  2. Coldplay - Milow Xyloto
  3. Mikroboy - Nennt es wie ihr wollt
- Film


  1.  Harry Potter Teil 7.1 (7.2 fand ich wirklich schlecht)
  2. Wasser für die Elefanten
  3. Männerherzen 2 (Ja, ich gebs zu, ich steh auf Florian David Fitz!)
  4.  
    - Bücher


    1. Nele Neuhaus - Mordsfreunde
    2. Nele Neuhaus - Tiefe Wunden
    3. Ken Follet - Tore der Welt



    - dekorative Kosmetik



     

    1. Catrice Infinite Matt Foundation in 20 honey beige (Ich verehre Trace dafür, dass sie sie mir damals geschenkt hat. Alleine wäre ich Dummbatz da wieder nicht drauf gekommen.)
    2. Meine vier Musketiere von Artdeco:  18 / 16 /20 / 378
    3. Manhattan & Buffalo 96E (*klick*)


    - Beauty & Kosmetik allgemein



    1.  Garnier BB Cream
    2. Alverde Augentrost Calendula
    3. Balea Vanille&Zimt Bodylotion und Cremedusche

    Bestes Reiseziel 2011:
    Wirklich ein schwerer Punkt, da ich dieses Jahr neben meinem Sommerurlaub in Spanien mit Berlin, Luxembourg Stuttgart, Krakau, Amsterdam, Koblenz und Pritzhagen (nicht zu vergessen) auch einige interessante Städtereisen hinter mir hab. 
    Da Berlin der Klassiker ist, küre ich Krakau zu meinem Reiseziel 2011. Wäre es nicht sooooo dermaßen eisigkalt gewesen, hätte ich den Aufenthalt wahrscheinlich noch mehr  genießen können.


    2012 wird mein Jahr, weil....


    ....ich endlich mein großes Ziel erreichen werde

    ....meine Mädels und ich so hoch spielen werden, wie keine andere Damenmannschaft unseres Vereins je zuvor.

    ....es mit einigen netten Roadtrips beginnt (ich sag nur Berlin-Trier-Belgien-Niedersachsen in weniger als 14 Tagen)

    ....ich mir endlich den Traum einer Spiegelreflexkamera erfüllen möchte.



    3 Wünsche für das neue Jahr: 


    1. Gesundheit
    2. Motivation
    3. Zielstrebigkeit



    Wunderschöne letzte Tage im alten Jahr wünscht euch







    Montag, 26. Dezember 2011

    The best time of the year

    Hallo ihr Lieben und fröhliche Weihnachten,

    ich hoffe, ihr hattet alle eine schöne Zeit mit euren Lieben, viel gutem Essen und noch besseren Geschenken?

    Oder war es das typische Horror-Weihnachten mit ätzender Verwandtschaft, miesen Geschenken und Essen das keiner mochte?
    Ich sag ja immer, seine Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen, die Schwiegermutter indirekt schon.....

    Aber bevor hier ein falscher Eindruck entsteht, mein Weihnachten war den Umständen entsprechend wirklich sehr schön. Dieses Jahr ist die Situation für mich während der Festtage zwar etwas schwierig gewesen, aber davon habe ich mir das Fest letztlich nicht vermiesen lassen.


    Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum...
    Eine Tradition bei uns besagt, dass das "Kind" (also ich...) den Weihnachtsbaum nie vor Heiligabend bzw. der Bescherung zu Gesicht bekommt. Das Wohnzimmer ist also Tabu, sobald der Baum geschmückt ist. Dabei handelt es sich um ein Überbleibsel meiner Kindheit, denn früher wurde das Wohnzimmer am Abend des 23.12. abgeschlossen, weil das Christkind ungestört arbeiten können sollte. Somit bekam ich den Baum immer erst am 24.12. abends zu Gesicht.
    Auch, wenn ich mittlerweile von der Existenz des Christkindes nur noch bedingt überzeugt bin, halte ich mich bis heute an dieses "Verbot".




      
    Weihnachtsfrisur und -outfit. 

    Auch, wenn meine Haare mittlerweile wirklich äußerst lang sind für meine VErhältnisse, wollte ich sie nicht offen tragen und bin *hier* auf eine wirklich einfache schnelle Frisurenvariante gestoßen, die ich etwas abgewandelt habe.  
    Outfit: Wollkleid (Kaufhof), Longshirt in Petrol (H&M Sale aktuell), Schuhe --> *klick*, Schmuck (Eigendesign, Tutorial folgt)


    Weihnachtsgeschenke:
    Eine weitere Tradition in unserem Haus besagt, dass die Geschenke bei der BEscherung nicht einfach übergeben werden und das ganze Spektakel nach 20 Minuten ein Ende hat. Wenn andere Leute ihr Geschenke schon kaputt gemacht haben, chillen unsere meist noch unter dem Tannenbaum.
    Vor ein paar Jahren kam ein Vater nämlich auf die Idee, die Geschenkevergabe an ein Spiel zu knüpfen.
    So spielen wir an jedem Heiligen Abend ein Gesellschaftsspiel mit der ganzen Familie. Wer in diesem Spiel eine Sechs würfelt, der bekommt ein Geschenk überreicht.

    Somit zieht sich unsere Bescherung zwar gerne mal bis 1 Uhr nachts, aber dafür wird auch jedes einzelne Geschenk wirklich gewürdigt und als etwas ganz besonderes ausgepackt.
    Abgesehen davon sitzt so die ganze Familie den ganzen Abend lang gemütlich beisammen und erlebt etwas gemeinsames.
    Auf unsere Spieletradition möchte ich wirklich nicht mehr verzichten.

    Und da ich mich erfolgreich durch den Abend gewürfelt habe, kann ich auch ein paar Geschenke vorzeigen.


    Von meinen Eltern und meiner Oma gab es einen Teefilter, ein Teelamaß und super leckeren Kräutertee (nicht auf dem Bild), ein Nachfüll-Quad von Artdeco, selbstgemachte Schokolade von Chocrí, aus der Abteilung "Nützliches" kam etwas von Duden und von Brockhaus und wie ihr seht, kann ich mir schon wieder ein neues Bücher & DVD-Regal kaufen. 



     Hälftes Opa war der Meinung, ich bräuchte neue Stiefel. 
    Was soll ich sagen? Der Herr hats Verstanden...eine Frau hat schließlich niemals genug Schuhe...


     Hälftes Schwester meinte hingegen "Chanel schadet nie". 
    Womit sie Recht hat...
    Ein gutes Bild ist mir bei dem Mistwetter heute leider nicht gelungen. 
    Wer eins sucht, wird *hier* sicher eher fündig.

    Kuschelig warme Strickjacke in Navy 
    (ja, auch das Foto ist absoluter Mist.... entschuldigt bitte)

     Und da ich angeblich im letzten Winter die Frotsbeule vor dem Herrn war, bekam ich von meiner lieben Hälfte diese wunderbar warme Winterjacke von Khujo. 
    Ich bin jetzt schon unsterblich in den Flauschkragen verliebt. <3

    Nebenbei gab es noch ein paar kleinere Gutscheine, ein Tshirt von Hälftes Mama und -man halte sich fest- Radkappen für mein Auto.(Mein Vater verschenkt eben nur Nützliches...)


    Habt ihr auch schöne Geschenke bekommen?
    Gab es ein Highlightgeschenk oder einen absoluten Flop, von dem ihr mir erzählen wollt?

    Ich bin auf eure Kommentare gespannt!

    Fröhliche Weihnachtsgrüße






    Samstag, 24. Dezember 2011

    Frohe Weihnachten


    Ich wünsche euch und euren Familien von Herzen ein besinnliches Weihnachtsfest und frohe Festtage, die ihr hoffentlich harmonisch bei gutem Essen und noch besserer Stimmung genießen könnt.

    Hoffentlich kommt ihr trotz des Wetters alle rechtzeitig und vor allem gesund zu euren Familien oder eure Lieben  zu euch.

    Viele weihnachtliche Grüße
     
     

    Freitag, 23. Dezember 2011

    Best of Adventskalender 2011

    Hallo ihr Lieben,

    morgen kommt das Christkind :)

    Seid ihr schon aufgeregt?
    Wie ihr wisst, hat meine liebe Hälfte mir in diesem Jahr wieder einen richtig tollen Adventskalender geschenkt.
    Da er sich sowohl beim Kalender selbst, als auch bei den einzelnen Türchen so viel Mühe gegeben hat, gibts als kleine Würdigung für ihn und zur kleinen Einstimmung auf das Fest für euch, mein

    Best of Adventskalender:

    mjam mjam...

     Blanko-Puzzle angemalt und zum Gutschein gemacht.

     Ohne Worte.....

     Pinkes Griffband, damit ich im Sommer das Klischee der Tennistussi wieder erfüllen kann


     Luft...ähm Loveballon

     Flip Flap. Wackelt mit den Blättern, wenn die Sonne scheint.

     Puma Parfum


     Weißer Schoko-Brotaufstrich...mjam mjam

    Getönter Blistex

    Natürlich waren das nicht alle Sachen, es ist wie gesagt ein kleines Best of.
    Ob morgen noch ein Highlight hinter dem Türchen steckt, weiß ich nicht. Nummer 24 ist jedenfalls ziemlich groß...

    Habt ihr auch einen Adventskalender mit schönen Sachen bekommen?

    Vorweihnachtliche Grüße


    Last minute - Schnelle Weihnachtskarten

    Hallo ihr Lieben,

    was macht der Weihnachtsstress?
    Bei mir hält er sich mittlerweile wieder in Grenzen. Die Vorweihnachtszeit war ein Graus und ich hab mich mit sehr vielen Projekten auch wirklich unter Druck gesetzt, aber je näher das Fest rückt, desto ruhiger werde ich und desto größer wird auch meine Vorfreude.
    Denn nach einer eeeewig langen Nachtschicht (bis in die Morgenstunden....) ist das letzte Geschenk nun endlich fertig (gestrickt) und verpackt. Weihnachten kann also kommen.

    Heute habe ich noch eine schnelle Idee für schnelle Weihnachtskarten für euch (in Miniatur könnt ihr sie auch durchaus als Geschenk-Label umsetzen.)


    Material:
    • Tonkarton in Weinrot und Gold
    • Tonpapier in Creme und Dunkelgrün
    • Glitzerkleber in Grün
    • Filzstift in Schwarz
    • doppelseitiges Klebeband

    Anleitung:

    Schneidet den roten Tonkarton auf Kartengröße (etwa Din A5)  und faltet ihn zu einer Karte.
    Einem Quadrat aus cremefarbenem Papier gebt ihr mit einer Zickzack-Schere etwas Kontur und klebt es auf eure Karte.
    Ein etwas kleineres grünes und ein noch kleineres cremefarbenes Quadrat folgen dem Ersten.
    Schneidet aus dem goldenen Tonkarton einen kleinen Stern aus, klebt ihn mit 3D-Pads auf die weinrote Pappe (alternativ geht auch ein Stückchen gerollter Tesafilm) und schneidet aus dem Papier ca 2mm Zugabe zum Stern aus.
    Nun klebt ihr den Stern auf eure Karte und verziert ihn mit Glitzerkleber.
    Aus dem grünen Tonpapier macht ihr mittels der Zickzack-Schere eine Bordüre, aus die ihr einen etwas schmaleren Streifen aus cremefarbenem Papier klebt.
    Auf diesen Streifen könnt ihr dann eure Weihnachtswünsche etc. schreiben.
    Fertig ist die Karte.
    Da ich auch keine Vorlage oder Anleitung hatte und selbst nur ca 25-30min (ohne Trockungszeit) gebraucht habe, kann ich sie euch ruhigen Gewissens als "schnelle" Idee vorstellen.







    Noch schneller (und poppiger?) geht es so:


    Material:
    • Silberpappe
    • Silberfolie (holographischer Effekt)
    • Dekosterne in Blau (groß) und Pink (klein)
    • "Merry Christmas" - Label in Pink
    Anleitung:
    Schneidet die Karte (wie oben beschrieben) aus der Silberpappe und einen etwa 3-4 cm breiten Streifen aus der Holofolie aus.
    Knickt die Kartenpappe in der Mitte zu eben einer Karte und klebt die Folie schräg über die Karte.
    Dekoriert sie mir Glitzersternen und "Merry Christmas".Weihnachtswünsche rein und fertig!







    Schnell und einfach oder?
    Ich hoffe, ich konnte den in Not geratenen damit ein bisschen helfen oder den einen oder anderen kurzfristig noch zum Basteln animieren.


    Vorweihnachtliche Grüße


    Donnerstag, 22. Dezember 2011

    Kurze Gewinnspielentdeckung...

    Hallo ihr Lieben,
    schon wieder ein Post... langsam wirds inflationär.... aber da ich gerade noch ein super Gewinnspiel entdeckt habe, das heute zu Ende geht, möchte ich auf den letzten Drücker noch mein Glück versuchen.


    Bei H1972's World gibt es einen 30€ Gutschein von Deichmann zu gewinnen, über den ich mich wirklich sehr freuen würde.
    Neue Schuhe kann man schließlich immer gebrauchen.

    Drückt mir die Daumen.

    Viele Grüße


    [Blogger - Adventskalender] Türchen Nummer 22

    Hallo ihr Lieben,

    bald ist es endlich soweit... es weihnachtet überall. Freut ihr euch schon?
    Hinter dem heutigen Adventskalendertürchen versteckt sich eine einfache, aber effektvolle Idee, die sich noch ganz schnell im Zuge der letzten Vorbereitungen für das große Fest umsetzen lässt.

    Orangen-Lichter:


    Diese kleine feine Idee geht nicht nur schnell und sieht super aus, die frischen Orangen verbreiten auch noch einen ganz tollen wohlig-weihnachtlichen Duft und sind seit Beginn der Adventszeit ein fester Dekobestandteil in meinen vier Wänden.

    Material:
    • Glasschale
    • frische Orangen
    • Mini-Ausstecher (für Fimo etc.)
    • Deko-oder Vogelsand

    Anleitung:
    Schneidet die Orange zunächst im oberen Drittel auf ("köpft" sie also quasi) und versucht vorsichtig die Innereien herauszuziehen. Wenn ihr sie vorher auf einer Arbeitsplatte oder einen Brett mittels eueres Handballens ein wenig hin und her rollt, müsste das Ablösen leichter gehen.
    Wenn ihr die Orangenschale komplett ausgehöhlt habt, schneidet ihr die Ränder noch einmal sauber und gerade nach und entfernt eventuell noch Rest der Haut (hat dieses eklige weiße Zeug, was immer an Orangen und Mandarinen hängt eigentloch einen Namen und gibt es irgendjemanden, der es nicht eklig und nervig findet??? )

    Anschließend steckt ihr eure Orangenschale auf ein passendes Glas oder eine Tasse, um einen Widerstand zum Ausstechen zu bekommen. Sieht merkwürdig aus, aber erfüllt seinen Zweck.


    Nun könnt ihr ohne Probleme die gewünschten Motive mit den Mini-Ausstechern in die Schale stanzen.
    Die ausgestochenen Stücke müsst ihr nicht unbedingt entsorgen, ich lege sie immer in den Dekosand rund um die Orangen.
    Füllt nun eine Glasschale, einen Teller oder ähnliches mit Sand, positioniert eure Orangen darauf, stellt ein Teelicht rein und schon kann der weihnachtliche Lichterzauber beginnen.


    Hübsche Idee oder?

    Morgen öffnet sich der Adventskalender ein letztes Mal bei der lieben Nani und dann wars das auch schon fast wieder für dieses Jahr.
    Ich habe soeben das letzte Türchen auf meinem Blog gepostet und hoffe, dass euch alle meine Türchen und natürlich auch die Türchen der anderen beiden Mädels gefallen haben.

    Wie sieht es bei euch aus?
    Seit ihr schon im absoluten Vorweihnachts-Stress oder geht ihr die letzten Tage vor Heilig Abend ganz gelassen an?

    Vorweihnachtliche Grüße






    Mittwoch, 21. Dezember 2011

    Eure Weihnachtstrends 2011

    Hallo ihr Lieben,

    seid ihr auch so im Weihnachtsstress wie ich?
    Ich dachte wirklich ich wäre gut vorbereitet, aber nun war ich seit Freitag Abend quasi außer Haus und mit meiner Rückkehr vor ein paar Stunden überfällt mich gerade der absolute vorweihnachtliche Stress.
    Noch sind nicht alle Geschenke verpackt, geschweige denn fertig (eine Socke fehlt noch :( ) und und und... Eigentlich wollte ich euch vor Weihnachten auch noch einige Sachen zeigen, aber ich fürchte dazu werde ich komplett gar nicht mehr kommen. :(

    ABER: Ich bin bei allem Stress wirklich überwältigt, wie viele tolle kreative, kulinarische und weihnachtliche Ideen ihr mir im Rahmen des Gewinnspiels zugeschickt habt.

    Und weil ihr alle so mega kreativ ward, möchte ich alle Beiträge hier sammeln und zu euren Trends 2011 zusammenfassen.

    Eure liebsten Weihnachtrezepte:









       Eure ultimativen Geschenktipps:
    Smodd empfiehlt für alle Schneefans den "Zipfelbob". 
    (Für ca. 40€ u.a. erhältlich bei Amazon.de )

    Von Denise kam die tolle Idee, einenAdventskalender mit vielen Kosmetikproben zu verschenken. Als Weihnachtsgeschenk erhält der Beschenkte dann die Produkte (oder das Produkt, je nach Preis), was am besten/sehr gut gefallen hat.








    Eure Dekotrends 2011




    Silverstar steht in diesem Jahr besonders auf Glitzer in Hülle und Fülle und empfiehlt Glasornamente in den witzigsten Formen als Christbaumschmuck.
    Zwar nicht unbedingt meins (ich bin da seeeehr traditionell) aber auf jeden Fall eine witzige Idee.




    Für Sarah liegen dieses Jahr Schafe im Weihnachtslook total im Trend.
    Putzig oder?


    Reklamedame verwendet benutzt Kerzen aus dem Vorjahr für eine schnelle einfache Weihnachtsdeko, indem sie sie zusamen mit Baumschmuck-Ketten und Minikugeln in einer Schale anordnet. So bekommen sie einen zweiten glanzvollen Auftritt.


    Missfee hat hingegen eine tolle Idee für Geschenkanhänger aus weinroter und champagnerfarbender Pappe. Schneidet zwei unterschiedlich große Rechtecke aus und klebt soe aufeinander. Schreibt den Namen des Beschenkten in schönen Buchstaben darauf und dekoriert den Anhänger mit kleinen Tannenzweigen.







    Eure Gedichte:

    Ganz besonders habe ich mich über zwei Beiträge gefreut, Liana und Nad1977 waren ganz besonders kreativ und haben ein Gedicht geschrieben...

     Liana's Gewinnspielgedicht
    Lieber, lieber Weihnachtsmann
    komm doch ein bisschen näher ran-
    und schau dir EsKa's tolle Gewinne an.

    Ein Jahr ist sie jetzt schon da,
    verlost das Essence CandyBar.

    Und das Highlight ist doch klar,
    Sleek Strom – einfach Wunderbar



    Die Weihnachtsmaus
    ein Gedicht von James Krüss

    Die Weihnachtsmaus ist sonderbar (sogar für die Gelehrten),
    denn einmal nur im ganzen Jahr entdeckt man ihre Fährten.

    Mit Fallen oder Rattengift kann man die Maus nicht fangen.
    Sie ist, was diesen Punkt betrifft, noch nie ins Garn gegangen.

    Das ganze Jahr macht diese Maus den Menschen keine Plage.
    Doch plötzlich aus dem Loch heraus kriecht sie am Weihnachtstage.

    Zum Beispiel war vom Festgebäck, das Mutter gut verborgen,
    mit einem Mal das Beste weg am ersten Weihnachtsmorgen.

    Da sagte jeder rundheraus: "Ich hab es nicht genommen!
    Es war bestimmt die Weihnachtsmaus, die über Nacht gekommen."

    Ein andres Mal verschwand sogar das Marzipan von Peter,
    was seltsam und erstaunlich war, denn niemand fand es später.

    Der Christian rief rundheraus: "Ich hab es nicht genommen!
    Es war bestimmt die Weihnachtsmaus, die über Nacht gekommen."

    Ein drittes Mal verschwand vom Baum, an dem die Kugeln hingen,
    ein Weihnachtsmann aus Eierschaum nebst andern leckren Dingen.

    Die Nelly sagte rundheraus: "Ich habe nichts genommen!
    Es war bestimmt die Weihnachtsmaus, die über Nacht gekommen."

    Und Ernst und Hans und der Papa, die riefen: "Welche Plage!
    Die böse Maus ist wieder da, und just am Feiertage!"

    Nur Mutter sprach kein Klagewort. Sie sagte unumwunden:
    "Sind erst die Süssigkeiten fort, ist auch die Maus verschwunden!"

    Und wirklich wahr: die Maus blieb weg, sobald der Baum geleert war,
    sobald das letzte Festgebäck gegessen und verzehrt war.

    Sagt jemand nun, bei ihm zu Haus - bei Fränzchen oder Lieschen -
    da gäb es keine Weihnachtsmaus, dann zweifle ich ein bisschen!

    Doch sag ich nichts, was jemand kränkt! Das könnte euch so passen!
    Was man von Weihnachtsmäusen denkt, bleibt jedem überlassen!


    Ihr Lieben, bin wirklich überwältigt, wenn ich all eure Ideen so noch einmal in der Übersicht sehe. Danke, dass ihr so kreativ ward. Danke, dass ihr so zahlreich bei meinem Gewinnspiel mitmacht und DANKE, DASS IHR SO TOLLE LESER SEID!

    Eure glückliche


    LinkWithin

    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...