Donnerstag, 30. Juni 2011

Es(Ka) wird ordentlich....

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe, ihr hattet einen schönen Donnerstag und steuert nun zielstrebig auf den Feierabend und auf das nahende Wochenende zu?!

Ein ganz besonders großes HALLO geht übrigens an meine 3 neuen Leser.
Herzlich Willkommen! Ich freue mich sehr, dass ihr nun da seid und hoffe, dass wir uns jetzt öfter lesen ;)

(An dieser Stelle geht auch ein "tschüss" an den abgewanderten Leser....Du machst einen Fehler :P )

Genug geschwafelt, ich wollte euch eigentlich nur meine neue Linkleiste vorstellen.
Im ganzen Wust der Labels sind viele Anleitungen und Ideen einfach untergegangen, daher habe ich nun alles sortiert und für euch auf einen schnellen Blick in einzelne Kategorien einsortiert.




Ich hoffe es gefällt euch und noch viel mehr hoffe ich, dass es euch weiterhilft.

EDIT: Durch einen Kommentar von euch, bin ich darauf aufmerksam geworden, dass man meinem Blog auch via Bloglovin folgen kann. Ich dachte, man muss Eigentümer des Blogs sein, um ihn bei sowas anzumelden, aber scheinbar nicht, denn ich habe ihn dort nicht eingetragen....
Wie dem auch sei, in der Sidebar findet ihr nun die direkte Möglichkeit mich auch über Bloglovin zu verfolgen.




An dieser Stelle geht dann also auch an diese vier, mir bis dato unbekannten Leserlein ein dickes HALLO!

Während der Aufräumaktion habe ich festgestellt, dass ich gar nicht so viele Schmuckanleitungen mit euch geteilt hab, wie ich dachte und vor allem so gut wie gar keine Ohrring-Anleitungen, obwohl ich mir selbst eigentlich hauptsächlich schnelle und einfache Ohrringe mache.

Deshalb die Frage an euch: Interessieren euch die Schmuckanleitungen und v.a. auch Anleitungen für Ohrringe und wollt ihr in Zukunft mehr darüber lesen oder ist das Verhältnis gut so, wie es ist?!

Viele Grüße und einen schönen Feierabend

[Geschenke - Special] Partydeko - Besteckdosen

Da der liebe Gott mich gerne mag, darf ich meinen Geburtstag im stets sonnigen Sommer feiern.
Okay, zugegeben....sonnig war er nicht immer, aber zumindest habe ich wirklich im Sommer Geburtstag, so dass meine Feierei meistens auf eine Gartenparty hinausgelaufen ist.

Im letzten Jahr wurde diese sogar u.a. wegen Fußball- Weltmeisterschaft etwas größer, so dass ich unser heimisches Geschirr und Besteck nicht ausgereicht hätte.
Es musste also Plastikbesteckt her.
Wenn ihr mich fragt, hat der liebe Gott Plastikbesteck nicht wirklich gerne, sonst würde es nicht so sch... aussehen.
Um dem ganzen ein bisschen mehr Stil zu geben und das Farbkonzept meiner Party ("BUNT" ;) ) nicht durch einen komischen Besteckkorb zu durchbrechen, habe ich mir etwas einfallen lassen:

Bunte Besteckdosen:



Material & Anleitung;

  • Konservendosen
  • Isolierband
  • Schere
  • Wasserbad
 Entfernt zunächst den Deckel vollständig von der Dose und feilt eventuelle scharfe kannten gut nach, damit sich niemand verletzt.
Unser Haushalt hat übrigens einen fortschrittlichen Dosenöffner, der den Deckel ganz sauber am Rand abtrennt, ohne Zickzack und scharfe Kanten.

Legt die Dosen anschließend in ein Wasserbad, bis sich die Ettiketten und auch der Kleber vollständig ablösen lassen.
Trocknet die Dosen gut ab und beklebt sie am oberen und äußeren Rand jeweils mit einem Streifen Isolierband.

Das Farbkonzept bleibt dabei natürlich euch überlassen. Ich habe für Messer, Gabeln und Löffel jeweils unterschiedliche Farben (Rot, Gelb, Blau) gewählt.


Mal ehrlich?
Sieht doch besser aus als Muttis Beteckkorb aus den 70ern oder?


Mittwoch, 29. Juni 2011

Kleines Dankeschön....

Hallo ihr Lieben,

gibts euch noch oder seid ihr bei den Temperaturen auch schon dahin geflossen? Falls irgendjemand das groß angekündigte Gewitter gesehen haben sollte, schickt es doch bitte zu mir.
Ich gehe ein vor Hitze....

Ich hab mich letzte Woche übrigens wirklich mal wieder sehr über meinen Postboten gefreut, denn erneut hatte er ein Päckchen nur für mich, mit dem ich überhaupt gar nicht gerechnet hatte.

Im Rahmen einer Aktion über Facebook habe ich die Waschcreme aus der Pink Grapefruit-Serie von Neutrogena getestet und u.a. angegeben, dass ich den Geruch für zu künstlich ("putzmittelartig" war meine Beschreibung, glaube ich...) und daher verbesserungswürdig halte.

Als kleines Dankeschön für meine "Reklamation" bekam ich nun ein weiteres Päckchen von Neutrogena zugesendet.


  • Neutrogena - Norwegische Formel - Fußcreme (plus Pröbchen)
  • Neutrogena - Norwegische Formel - Handcreme, Feuchtigkeitscreme und Bodylotion (jeweils als Pröbchen)
  • Neutrogena - Visibly Clear - Sanftes Waschpeeling

Zu meiner Verzückung sind das alles Produkte, die ich noch nicht kenne und im Falle des Peelings auch ein Produkt, dass ich noch in keinem dm, Rossmann etc gesehen habe.

Somit freue ich mich schon richtig darauf sie zu testen und möchte mich noch einmal herzlich bei Neutrogena bedanken!

Kennt ihr eines der Produkte?
Wie sind eure Erfahrungen damit?
Interessiert euch ein Produkt besonders?

Viele Grüße

Dienstag, 28. Juni 2011

[Vorstellungsrunde] - Chouette!

Hallo ihr Lieben,
heute habe ich mal wieder einen verborgenen Schatz für euch.
Nachdem Fee mit ihrem DIY-Blog den Anfang gemacht hat, möchte euch nun  "Chouette!" ans Herz legen



Die Autorin Sarina schreibt dort über Beauty-Produkte allgemein, verfasst Reviews über benutzte Produkte und teilt ihre Erfahrungen ihren Lesern.
Sehr sympathisch finde ich, dass sie auch mal über den Beauty-Tellerrand hinausschaut, Rezepte vorstellt oder Filme bewertet.

Den Platz in diesem Post hat Sarina übrigens unter anderem dafür bekommen, dass sie ihre Leser weder mit zig Posts pro Tag zuschüttet (was ich gar nicht leiden kann!) und vor allem dafür, dass sie zwar über Kosmetik schreibt, aber in erster Linie ihre Erfahrungen teilt und nicht nur nette Werbefotos aus Newslettern als "Preview" präsentiert. (Ich persönlich möchte Meinungen lesen und keine Werbetexte!)


Sarina bloggt seit Ende letzten Jahres und kann sich jetzt schon über ganze 33 Leser freuen.
Ich bin sicher, dass die Tendenz steigend ist. Sarina hätte es verdient.
Schaut doch mal bei ihr vorbei!



Weitere Bewerber in der Kategorie "Beauty", die ebenfalls einen Klick verdient haben, sind:

 Dreamerin mit ihrem Blog aberbitte-mitsahne
Maedchen mit maedchen spricht
Cupcake000 mit Cupcake

Montag, 27. Juni 2011

Ich habe euch angelogen....

Pfui! Wie ich gerade gesehen habe, bin ich per Mail von einem BuGa-Mitarbeiter darauf aufmerksam gemacht worden, dass ich euch angelogen habe.

Der Eintrittspreis beträgt nicht 18€, wie von mir aus meiner dunkelsten Erinnerung wiedergegeben, sondern 20€ für Erwachsene (35€ für 2 Tage).

Hiermit habe ich das korrigiert und ihr seid nun bestens informiert. ;-)

Sonnige Grüße

Durch die Linse

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr habt das Wochenende gut überstanden und konntet den (letztlich doch) sonnigen Sonntag genießen?

Aus gegebenen Anlass kommt heute mal ein spontaner Post von mir (hoho EsKa kann auch spontan ;))

Tatjana fragte mich, mit welcher Kamera ich denn fotografiere und ob ich ihr ein paar Tipps und Ratschläge geben kann.

Zwar teile ich gerne ein Geheimnis mit Tatjana ;) aber ich dachte mir, dass es vielleicht auch noch den einen oder anderen Leser interessieren könnte.

Vorab möchte ich feststellen, dass ich bei weitem kein Profi bin, ich kann euch höchstens meine Erfahrungen und meine Meinung weitergeben. Aber vielleicht hilft es ja weiter....

Ich fotografiere aktuell mit der Kodak Easy Share Z812 IS



Die Vorzüge der Kleinen auf einen Blick:
  • 8,2 Megapixel ,
  • 2,5" LCD, 
  • 12x optischer Zoom, 
  • 36-432mm, 
  • 4,2fach Digitalzoom, 
  • ISO-Wert: 3.200, 
  • USB-Port: USB 2.0, 
  • interner Speicher: 32 MB, 
  • SD-/MMC-Slot
 Der Preis liegt um 200€

Ich habe mir die Kamera 2008 schenken lassen und ehrlicherweise mich vorher nicht großartig informiert.
Mit Kodak hatte ich recht gute Erfahrungen gemacht, da ich zuvor mit der EasyShare DX4530 unterwegs war.

Ich liebe meine Kamera, bin mittlerweile aber tief in mir drin doch etwas geteilter Meinung über sie.
Ob ich sie unangefochten empfehlen würde, weiß ich nicht.
Sie ist eine tolle Kamera, wenn man von ihr nicht mehr verlangt, als sie zu leisten im Stande ist.

Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden, besonders im Freien und bei guten bzw. normalen Lichtverhältnissen kann sie sich mit Kameras höherer Preisklassen durchaus messen, ist aber viel praktischer und handlicher als manch ein teures Monstrum.


Ihre Bedienung ist einfach und gibt aus Anfängern durch die verschiedenen Einstellungen (Porträt, Landschaft, Museum, Strand, Action usw.) eine gute Möglichkeit schöne Fotos zu machen.

Daneben hält sie Funktionen für manuelle Einstellungen bereit, so dass sich auch erfahrenere Benutzer austoben können.
 
Die Internetseite chip.de empfiehlt die Z812 IS in ihrem Test von 2008 ebenfalls.

Leider hat sie aber leichte Probleme mit der Farbe Rot. Besonders in geschlossenen Räumen und ohne Blitz verfälscht sie die Farben gerne mal etwas oder wird unscharf.
Wenn man allerdings ein bisschen rumspielt und probiert, dann findet man Einstellungen, um diese Schwäche auszutricksen.



Ebenfalls ein kleiner Minuspunkt ist das Bildrauschen bei Actionaufnahmen in geschlossenen Räumen (u.a. in Sporthallen)


Wer Zubehör wie Objektive nutzen möchnte, ist bei dieser Kamera ebenfalls an der falschen Adresse. Es gibt so gut wie keine Zubehörteile (und schon gar keine finanzierbaren Teile). Hälfte hat nach langer langer Suche ein Teleobjektiv für mich gefunden, als ich die Suche schon aufgegeben hatte.

Allerdings kommt man mit dem 12-fach optischen und 4-fach digitalen Zoom durchaus auch sehr weit (haha...im wahrsten Sinne ;) )

Mit Stativen jeder Art lässt sie sich hingegen super problemlos verwenden. Ein Vorzug, den ich selbst erst Anfang des Jahres entdeckt habe.

Insgesamt bin ich seeehr glücklich mit meiner Kamera und würde sie wahrscheinlich nur ungern eintauschen. Eine Spiegelreflex reizt mich natürlich trotzdem. Aber der Traum wird wahrscheinlich so schnell ohnehin nicht erfüllt. (Es sei denn ihr votet fleißig bei dem BuGa-Wettbewerb für mich und ich gewinne eine Kamera ;) )

Mittlerweile dürfte es Nachfolgermodelle und Modelle mit mehr Leistungen zum gleichen Preis geben, wer allerdings eine solide Digitalkamera sucht, die bezahlbar ist und dennoch mehr kann als die Minicams mit 3fach-Digitalzoom ist mit der Z812 IS gut beraten.

Insgesamt kann ich mich auch nur positiv über die Firma Kodak äußern.
Schon alleine, wenn ich darüber nachdenke, was meine beiden Kameras schon alles mitgemacht haben (Stürze, Wasser etc.), ist es bemerkenswert, dass sie keine Schäden davon getragen haben und noch immer voll funktionsfähig ihre Höchstleistungen bringen ;)

Ich weiß nicht, inwieweit euch dieser Post eine Hilfe ist, aber vielleicht hat er ja das Interesse für Kodak-Kameras, welche ja nicht gerade Marktführer sind, geweckt und sich somit schon gelohnt.

Mit welchen Kameras fotografiert ihr denn?
Habt ihr Tipps für mich und interessierte Leser?
Habt ihr schlechte Erfahrungen mit Kameras gemacht, die ihr absolut nicht weiterempfehlen würdet?

Worauf kommt es euch bei einer Kamera an? Zoom? Auflösung? Einfache Bedienung? Wenig Voreinstellungen und mehr Manuelles?


Fragen über Fragen....

Vielleicht sammeln wir in diesem Post einfach ein paar Erfahrungen, von denen wir alle profitieren können?!

Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche wünscht

Sonntag, 26. Juni 2011

Sunday the sunny day?



|Gesehen| Das Musical "Cats" |Gehört| Die Alben "Due" & "Nevio" von Nevio Passaro, in stiller Vorfreude auf Album Nummer 3 |Gelesen| Sophie Kinsella - Mini Shoppaholic (mit dem großen Bedürfnis aufzuhören und etwas anderes zu lesen....) |Getan| Endlich den obligatorischen gründlichen Großputz in den 4 Wänden erledigt |Gegessen| Gemüsetaler mit Lachs |Getrunken| Malzbier (2 Wochen in Folge kein Wasser...sensationell) |Gedacht| Nun gibt es keine Ausreden mehr! Wenn wir das letzte Saisonspiel gewinnen, steigen wir auf!  |Gefreut| Schon wieder über die Hälfte und seine tolle Idee mit "Cats"....langsam wird es verdächtig ;) |Geärgert| Dass ich endlich mal an einer Sanifair - Raststätte gehalten habe und meine gesammelten Wertmarken zu Hause im Schrank lagen... |Gewünscht| Dass das graue Regenwetter endlich das Weite sucht....und dass ich endlich eine verständliche Strickanleitung für ein Dreiecks-Umhänge-Tuch finde |Gekauft| Nichts...erstaunlich aber wahr... |Geklickt| Viele Strick-und Häkelseiten, die alle keine richtigen Anleitungen für mich hatten.|Gestaunt| Was für die einen kindisch ist, ist für die anderen eine Form von Konsequenz

Ein schönes Restwochenende wünscht euch

Samstag, 25. Juni 2011

[Geschenke Special] Hauptsache bunt!

Hallo ihr Lieben,
gerade wenn der Sommer nur auf dem Papier stattfindet und EInheitsgrau herrscht,  finde ich, dass Geschenkverpackungen bunt und farbenfroh sein sollten.

Stilvoll und dezent ist schön und gut, aber anstelle der Sonne darf es knallen und wenn es dann doch mal schön sonnig ist, dann machen bunte Geschenke erst recht gute Laune.


Material & Anleitung:

  • Geschenk - oder Packpapier in Gelb
  • Bast in Rot, Blau und Grün
  • Tesafilm
  • Schere
Viele Worte zur Anleitung muss ich wohl nicht verlieren.
Das Geschenk wird mit dem gelben Geschenkpapier eingeschlagen.
Anschließen schneidet ihr von dem blauen, grünen und roten Bast jeweils drei lange Stück ab, fasst diese (insgesamt also 9 Stränge) zusammen und bindet sie um das Geschenk und dann zur Schleife.

Schnell aber effektiv oder was meint ihr?






P.S. Ich hab schon einige Kommentare von euch gelesen, in denen ihr euch als "völlig unfähig" bzgl. des Geschenkeeinpackens outet.
Was haltet ihr von einem kleinen Grundkurs "Geschenke einpacken für Dummies?" mit allen Basics etc?
Würde euch das interessieren oder helfen?

Freitag, 24. Juni 2011

Abrakadabra, dreimal schwarzer Kater....

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr habt den Feiertag überstanden und genießt vielleicht sogar schon das lange Wochenende?
Allen anderen, die arbeiten müssen, schicke ich hiermit ein paar aufmunternde Grüße.
Haltet durch, bald ist Feierabend!

Ich für meine Wenigkeit bin gerade ziemlich gerädert, denn Hälfte kam auf die Idee man könne ja mal einen Ausflug machen.
Die Idee an sich hatte er schön länger und die Tatsache, dass wir am Feiertag wegfahren, war mir auch schon bekannt.
Kennt ihr das?
Jemand sagt euch, dass er eine Überraschung für euch hat, aber dann hört der Informationsfluss auf?
Ich hasse das! Hälfte macht das immer wieder gerne und ich rätsel dann tagelang rum und bin aufgeregt, weil ich sooo neugrierig bin.

Als wir dann gestern im Auto saßen, lies er die Bombe platzen.
Es ging nach Luxembourg!
Ein kleiner Kurztrip mit Stadtbummel am Nachmittag und Besuch des Musical "Cats"  am Abend.

Für mich eine absolute Premiere, denn ich war zwar schon oft in der Oper, aber noch nie in einem Musical und dann direkt "Cats"....!




Zwar war die Tour richtig anstrengend, aber es hat sich gelohnt.
Ich bin müde, aber glücklich!

Für alle, die Cats noch nicht gesehen und die Möglichkeit haben nach Luxembourg zu kommen, sei hiermit eine ganz klare Empfehlung ausgesprochen.
Für alle anderen sein gesagt, dass "Cats" momentan noch durch Europa tourt und in Deutschland zumindest noch in Oberhausen Station macht.

Es lohnt sich!!!

Aber nun Schluss mit großen Worten, ich lasse ein paar Bilder (aus der Stadt) sprechen und wünsche euch einen wundervollen Brückentag und einen guten Start ins Wochenende









 Und das letzte Bild ist nur für TinnyMey:



Musste sofort an Dich und Deinen Post denken ;)

Donnerstag, 23. Juni 2011

[Vorstellungsrunde] Floral Fascination - Fees DIY Blog

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich mit der ersten Blogvorstellung beginnen und euch einen Blog aus meiner Lieblingskategorie ans Herz legen:



Fee begeistert mich wirklich. Sie probiert aus, gestaltet und ist kreativ. Solche Blogs liebe ich!

Besonders toll finde ich aber, dass auch sie darum bemüht ist, ihren Lesern ihre Ideen zu erklären und zu zeigen, wie sie entstanden sind. Meine Abneigung gegen "Guck mal, ich bin toll und kann das. Sag dir aber nicht wie es geht!" - Blogs dürfte ja mittlerweile bekannt sein.
Fee denkt da anders und das finde ich super.

Wer Ideen sucht, um alltägliche Dinge einfach aufzupeppen, zu verschönern oder von Langeweile zu befreien, der ist bei Fee richtig.

Schaut vorbei, es lohnt sich!  --> http://floral-fascination.blogspot.com/



Mittwoch, 22. Juni 2011

[ Geschenke - Special ] "Schatz" - Suche

Hallo ihr Lieben,

nach den ganzen Aktionen, Vorstellungsrunden, Wettbewerben etc. geht es heute mit einem meiner ganz persönlichen Highlights des Geschenke-Specials weiter:

Die "Schatz" - Suche 

Hälfte und ich hatten vor einigen Tagen uns selbst zu feiern und gerade zu solchen Anlässen verschenke ich ungern materielle Dinge, sondern lieber das Kostbarste in einer Beziehung, gemeinsame Zeit.
Deshalb bekam Hälfte zwei Karten für Kaya Yanar geschenkt.

Natürlich hat gabs nicht einfach nur den Kartenumschlag in die Hand und das wars, Hälfte musste sich sein Geschenk viel mehr hart erarbeiten.

Er ging auf eine Schnitzjagd von seiner Wohnung quer durch die Stadt bis zum Veranstaltungsort.
Unterwegs musste er bestimmte Punkte erreichen 
  • ein indisches Restaurant (wegen Ranjid), 
  • eine Dönerbude (wegen Hakan) 
  • und einen Italiener (wegen Francesco).
Am Veranstaltungsort habe ich dann auf ihn gewartet und er musste noch das "große Rätsel", was das denn alles sollte, anhand der Informationen, die er gesammelt hatte, lösen.

Verpackt und aufgezogen habe ich die Schnitzeljagd mit einer "Schatzkarte", die ich ihm morgens in den Briefkasten geworfen habe.


Anleitung & Material:

  • Kopierpapier
  • kalter Kaffee
  • Auflaufform
  • feuchter Kaffeesatz
  • Feuerzeug
  • schwarze Tinte
  • Bast oder Hanfkordel
  • Schere
  • Briefumschlag
  • Kerze (am Besten in Rot)
Zunächst schüttet ihr euren (idealer Weise) kalten Kaffee in eure Auflaufform und legt nacheinander euer weißes Papier für ca. 5 Minuten darin ein.
Holt es vorsichtig raus und lasst es auf einer dicken Lage Küchenkrepp trocknen.
Im nassen oder trockenen Zustand könnt ihr es dann noch ein bissen zerknittern und mit feuchtem Kaffeesatz einreiben, das verstärkt den "Alt-Effekt" des Papiers noch weiter.




Wenn das Papier gut getrocknet ist (am Besten über Nacht), schnappt ihr euch ein Feuerzeug und brennt die Ecken, Seitenränder etc. vorsichtig an. Fackelt nicht das ganze Papier ab, sondern setzt nur Akzente (anbrennen, auspusten, anbrennen, glimmen lassen usw. usw.)
Schön machen sich auch ein paar Brandlöcher mitten im Papier, achtet aber darauf, dass sie nicht zuuu groß werden, sonst habt ihr nicht genug Platz für die Anweisungen.

Sobald ihr mit dem Papier zufrieden seid und sich der stärkste Brandgeruch verzogen hat, könnt ihr mit den Hinweisen, Rätseln und der Route beginnen.

Mein Anfangstext lautete:

"Mit dem Bruch des Siegels nimmt das Schicksal seinen Lauf!
Diese Karte in Deinen Händen wird Dich auf eine Reise ins Ungewisse  voller Abenteuer und Rätsel schicken. Sei wachsam, denn überall lauern Gefahren und VErführungen auf Dich. Halte Dich an die Anweisungen und das Glück wird Dir begegnen....."


(Den Rest der Route spare ich mir, da sie von Stadt zu Stadt eh unterschiedlich ist.)


Für jede Station habe ich eine neue Seite gewählt, auch wenn er an diesem Punkt keine Information bekam, sondern lediglich dort eintreffen und von dort weiter"reisen" sollte.


Zum Schluss kommen noch ein paar Tintenklekse und Schmierer auf das Papier, bevor die Karte mit Hilfe der Kordel zusammengebunden wird.

Legt neben dem Kopierpapier noch einen passenden Umschlag in den Kaffee, in dem ihr eure Karte später überbringt. (Alternativ würde sich auch eine Flaschenpost gut machen....die Flasche hätte aber nicht in den Briefkasten gepasst. ;) )

Versiegelt den Umschlag mit rotem Wachs und schickt euren Liebsten auf Reisen....

Ich hoffe euch gefällt diese Idee, Hälfte war total begeistert, er liebt Rätsel.

Einen schönen Mittwoch wünscht euch


Dienstag, 21. Juni 2011

Ich EsKa(liere)



Unfassbar! Ihr habt tatsächlich die 100-Leser-Schallmauer durchbrochen!
Ich bin sprachlos und freue mich wirklich riesig!

100-faches.... ach was sag ich: 100.000-faches DANKESCHÖN an alle meine lieben Leserlein.
Ihr seid super!!!

Eigentlich habe ich mir vorgenommen es nach dem 50-Leser-Gewinnspiel erst einmal gut sein zu lassen, aber weil ihr mich so glücklich gemacht habt, möchte ich nun euch glücklich machen, denn "Glück kann man nur vermehren, indem man es teilt!"

Von mir für euch, das



Ich mache auch keine langen Worte, die interessieren euch schließlich eh nicht.
Da mein kleiner Blog ja in erster Linie sich mit den Irrungen und Wirrungen des DIY-Bereichs auseinandersetzt, sollt ihr mit etwas Individuellem und Kreativem belohnt werden.



1.Preis:
Der Gewinner darf sich ein Schmuckstück nach Wahl wünschen. Bettelarmband oder Langkette? Ohrhänger oder Spiralband? Spacerband, Perlenohrring oder Flechtkette? Oder doch ein gehäkeltes Armband?
Ihr macht die Ansagen und ich den Schmuck.


2. Preis:
Der Gewinner darf ebenfalls aus den Kategorien Ohrringe/Ketten/Armbänder ein Schmuckstück auswählen, das ich für ihn fertigen werde.
Kleine Einschränkung zum ersten Preis - Zur Wahl stehen nur die beiden Kategorien, für die sich der Gewinner nicht entschieden hat.

3. Preis:
Der Gewinner bekommt den Rest vom Schützenfest ;)...nämlich ein Schmuckstück nach Wahl aus der Kategorie, die der Sieger, sowie der Zweitplatzierte nicht gewählt haben.


Die Regeln:

  1. Da es sich um ein Lesergewinnspiel handelt, müsst ihr Leser meines Blogs sein. Neue Leser sind immer herzlich willkommen, vielleicht schaut ihr euch aber vorher ein bisschen auf meinem Blog um, ob er euch auch gefällt.
  2. Alle bisherigen von Blogger angezeigten 102 Leser bekommen im Falle einer Teilnahme ein zusätzliches Los als Belohnung dafür, dass sie es schon soooo lange mir mir ausgehalten haben.
  3. Ihr seid mindestens 18 Jahre alt, oder habt für den Gewinnfall das Einverständnis eurer Eltern. 
  4. Reine Gewinnspielblogs sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  5. Ihr habt einen Wohnsitz in Deutschland,Österreich oder der Schweiz. 
  6. Sollten die Gewinner nicht innerhalb von 7 Tagen auf meine Mail reagieren, wird der jeweilige Gewinn erneut ausgelost!
So könnt ihr gewinnen:

Leser mit Blog verfassen bitte einen Post über mein Gewinnspiel. Die Bilder dürft ihr natürlich benutzen. Bitte verfasst einen eigenen Post und quetscht das Gewinnspiel nicht in alte oder gesammelte Gewinnspiel-Beiträge.
Vielleicht erwähnt ihr auch, was genau euch an meinem Blog gefällt?

Schreibt einen Kommentar unter dieses Gewinnspiel, in dem ihr euren Link hinterlasst und mir verratet, welches Schmuckstück ihr im Gewinnfall gerne hättet (Kategorie reicht. Bitte in Form von 1. Armband / 2. .... usw.)


Leser ohne Blog: Schreibt einen Kommentar unter dieses Gewinnspiel und beantwortet folgende Fragen:

1. Was gefällt euch an meinem Blog/ Was fehlt euch/ Wovon wollt ihr mehr?
2. Was ist für euch das "Must-Have" in Sachen Schmuck?

 Auch ihr gebt mir bitte preis, was ihr gerne hättet (s.o.)





Das Kleingedruckte:
Die Wahl der Schmuckstücke ist auf meine Fähigkeiten und meine Möglichkeiten an entsprechendes Material zu gelangen begrenzt.
Die Ausfertigung erfolgt in Absprache nach der Gewinnbenachrichtigung.
Die Farbwahl steht euch grundsätzlich frei, ist aber ebenfalls auf meine Materialbeschaffungsmöglichkeiten begrenzt (Orange und Pink kann ich weitestgehend direkt ausschließen ;) )

Gewinnteilnahmen, die sich nicht an die Regeln halten, sind ungültig.
Die Auslegung dessen liegt bei mir.


Das Gewinnspiel läuft bis zum 17.07.2011 -  23.59Uhr.
Ich hoffe ihr seid nun auch so glücklich wie ihr und macht zahlreich mit.

Eure

Montag, 20. Juni 2011

Vorstellungsrunde ist beendet!


Gestern Abend ging die Vorstellungsrunde zu Ende und zunächst möchte ich mich bei allen Bloggern bedanken, die sich beworben haben.
Ich werde mir nun ein paar Tage Zeit nehmen und mir alle Bewerbungen genau ansehen und anschließend die fünf, die mir am Besten gefallen haben, mit einem eigenen Blogpost vorstellen.


Viele Grüße



Sonntag, 19. Juni 2011

Bundesgartenschau 2011

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet bisher ein schönes Wochenende und habt euch die Laune nicht von dem wechselhaften Wetter verderben lassen?
Hälfte und ich waren am Freitag auf der Bundesgartenschau in Koblenz und hatten alles in allem doch richtiges Glück mit dem Wetter.

Bisher war ich noch nie auf einer BuGa, von daher kann ich nicht sagen, ob die Schau in Koblenz im Vergleich gut oder schlecht ist.
Ich persönlich fand sie schön, hatte mir aber insgesamt mehr versprochen. Leider besticht sie nicht gerade durch weite und bunte Blumenfelder, sondern eher durch viele Grünflächen. (Man könnte auch  sagen, es ist fast nur Rasen zu sehen)
Wer also ein Meer aus Blumen erwartet, der sollte besser zu Hause bleiben, wer aber gerne ein bisschen durch Gärten wandeln möchte, dem kann ich einen Ausflug zur BuGa in Koblenz durchaus empfehlen.

Dank eines guten Park&Ride-Systems und Shuttlebussen (5€ Gebühr pro Auto) ist die Anreise stressfrei und angenehm. Schüler,Studenten und Azubis zahlen auf der BuGa 5€, Erwachsene 18€.
Darin enthalten ist der Eintritt für alle drei Bereiche (Schlosspark, Blumenhof und Festung), sowie die Fahrt mit der Seilbahn über den Rhein.

Ich will euch auch gar nicht mit großen Worten langweilen, sondern lasse lieber die folgende Bilderflut für sich sprechen....


Das Bild nimmt übrigens genauso wie das nachfolgende Bild auch beim BuGa- Fotowettbewerb teil und liegt derzeit ganz gut im Rennen. Vielleicht wollt ihr mich ja ein bisschen Unterstützen und gebt mir eine gute Bewertung?!
Danke schon mal im Voraus!



Hier gehts zur Abstimmung für den kleinen Schmetterling --> *klick*












Und zum Schluss zwei ganz besondere "Blumentöpfe", die zusammen mit Schuhen und anderen Gegenständen des Alltags in einem märchenhaften Container ausgestellt waren. Man bekam den Eindruck, sich in einer Wohnung zu befinden, die seit Jahrzehnten keinen Menschen mehr gesehen hat und vollkommen in der Hand der Pflanzen ist. Wahnsinn...




Seid ihr schon mal auf einer Bundesgartenschau gewesen? Oder plant ihr vielleicht dieses Jahr einen Besuch?

Viele Grüße

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...