Mittwoch, 16. März 2011

...und noch mehr Stempelei

Das Stamping-Experiment an der Blumenvase hat mich irgendwie in einen Rausch versetzt und so habe ich ein paar Lacke rausgekramt, die ich "unbedingt brauchte" aber letztlich doch nie oder nur selten benutze bzw. die farblich einfach gut passten und damit ein paar Blumentöpfe verschönert.




Material:
  • Einfacher Blumentopf 
  • Billiger Klarlack
  • P2 Crackling Top Coat Silber und Schwarz.
Zuerst den Topf mit einem (billigen) Klarlack grundieren, damit der Crackle-Lack auch funktionieren kann. Dann eine Schicht Crackle-Lack auftragen und trocknen lassen.
Ich hatte gehofft, dass durch die Kombination aus schwarzem und silbernen Lack eine Art Marmorierung entsteht. Leider hat das nicht geklappt, aber ich finde das Ergebnis trotzdem ganz gut.








Material:
  • Blumentopf
  • Acrylfarbe in weiß
  • Essence Colour & Go  "08 - Ultimate Pink"
  • Catrice "C04- Crispy Crimson" aus der "Expect the unexpected" - Limited Edition
  • P2 Colour Victim "200 - Rebel"
  •  Essence "Stampy-Set"
  • Schablone von Essence & Konad "m6"
Zuerst wird der Topf mit der Acrylfarbe grundiert. Die Farbe muss gut trocknen, damit das Stamping funktioniert.
Lieber etwas länger warten, als das ganze Werk zu riskieren!


Kaktus vorher:



Katus nachher:





Kommentare:

  1. Hallo,

    eine schöne Arbeit, super.

    Viele liebe Grüße von Nadelmasche

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das mit dem crackling Lack ist ja total genial, aber hat da echt ein Fläschchen Lack gereicht für den ganzen Topf?
    Lg
    San

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee ist toll, gefällt mir :)

    Das Kleid kostet immer noch etwas über 300€ :/

    AntwortenLöschen
  4. Lach....das zweckentfremden der Crackling Lacke find ich super ^^

    AntwortenLöschen

Ich freu mich auf deinen Kommentar

Kommentare ohne jeglichen Bezug zum Post und bloßer Angabe des eigenen Blog-Links werden kommentarlos von mir gelöscht!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...